Tutorials zu Luminar 2018 – Bildbearbeitung für Einsteiger auf YouTube

Ich hatte vor einiger Zeit das Programm Luminar 2018 in diesem Blog vorgestellt. Nun zeige ich auch auf YouTube, wie man damit Bilder bearbeiten kann.

Wie ich im ersten Artikel schon dargestellt habe, ist Luminar 2018 ein Bildbearbeitungsprogramm, das man derzeit nicht mit Lightroom vergleichen kann und sollte, auch wenn das im Web an vielen Stellen so geschrieben wird.

Luminar ist in meinen Augen ein eigenständiges Programm, das viele gute Funktionen mitbringt und aufgrund seines Aufbaus sehr gut auch für Einsteiger in die Bildbearbeitung geeignet ist, ohne dass diese Angst haben müssten, sich nach kurzer Zeit zu langweilen. Dafür ist der Funktionsumfang von Luminar viel zu groß und die Entwicklung noch nicht einmal am Ende angelangt.

Auch ich selber musste und muss mich in das Programm erst einmal einarbeiten. Mein Vorteil liegt darin, dass ich durch meine Erfahrung mit anderen Programmen schon weiss, wonach ich im Programm suchen muss und finde dadurch das eine oder andere schneller heraus.

Um es echten Einsteigern einfacher zu machen, habe ich begonnen, Videos zu Luminar 2018 auf YouTube zur Verfügung zu stellen, in denen ich zeige, wie ich mit dem Programm arbeite. Hier geht es zu meinem Kanal.

Dabei orientiere ich mich an den Bildern, die ich tatsächlich bearbeite und erkläre nebenbei die Funktionen, die ich dafür verwendet habe.

Im ersten Teil gibt es eine kleine Einführung in die Oberfläche und Aufbau des Programms. Es ist tatsächlich so einfach, wie es aussieht und wächst mit den Aufgaben, die man sich vornimmt.



By |2018-05-07T22:16:40+00:0026. Dezember 2017|Tipps zur Bildbearbeitung|0 Comments

About the Author:

Ich fotografiere einfühlsame Reportagen und authentische Porträts in Hamburg, Berlin, auf Rügen und Hiddensee und bin offen für spannende Projekte überall auf der Welt. - Autor mehrerer Fachbücher (Entfesselt Blitzen, Beruf Hochzeitsfotograf, Filmen mit Systemkameras, und weitere) - Mitglied im DFJV - Deutscher Fachjournalistenverband

Leave A Comment