Von Zeit zu Zeit schaue ich mich einmal um, was es so neues im Bereich Fotoprodukte und Bücher gibt. Meine Profiprodukte habe ich ja eigentlich schon ausgewählt, aber nicht für jeden Anlass muss das Buch gleich aus Italien oder Portugal kommen. Für den Alltag tut es ja vielleicht auch ein „normales“ Fotobuch aus dem Drogeriemarkt. Und weil wir in Greifswald gerade einen neuen dm-Markt haben, habe ich die Fotobücher von da einmal ausprobiert.

Bestellt habe ich die Bücher online mit Hilfe der Software, die man sich bei fotoparadies.de kostenlos herunterladen kann. Fotoparadies ist zwar die Eigenmarke der dm-Fotoprodukte. Aber dahinter steckt ein großer Anbieter in Süddeutschland, der für diverse große Märkte die Fotoprodukte herstellt. Dennoch kannte ich die Qualität der Produkte noch nicht.

Man muss erwähnen, dass dm mehrere verschiedene Bücher anbietet, was ich ein bisschen verwirrend finde. Das weit verbreitete „cewe Fotobuch“ ist eines davon und kam für mich nicht in Frage. Neu ist das „Paradies“ Fotobuch, das für mich einen hochwertigeren Eindruck machte. Und das dritte Buch wäre das Sofort-Fotobuch (von Kodak), das man sich direkt am Automaten ausdrucken kann.

Ich wollte das Paradies-Buch testen und habe mir daher drei Varianten davon erstellt.


Luminar Neo jetzt noch zum besten Preis sichern!

Luminar NEO Titel

Luminar Neo ist das neuste Produkt aus der Luminar Reihe und im Frühjahr 2022 erschienen.

Gegenüber Luminar AI ist die Geschwindigkeit deutlich verbessert worden. Dazu kamen neue Funktionen wie Ebenen, die Möglichkeit, Vorder- und Hintergrund getrennt zu belichten und einiges mehr. Automatische Masken und neue Proträtfunktionen sind als kostenlose Updates bereits angekündigt.

Du hast ein 30-Tage-Rückgaberecht nach Kauf des Programms. Du kannst also gefahrlos kaufen, in Ruhe testen und bei Nichtgefallen dein Geld zurück verlangen.

Klick auf das Bild, um dir den besten Preis zu sichern!


 

Software

Die erste Hürde vor einem Fotobuch ist immer die Software, die man leider von jedem Anbieter wieder neu installieren und sich einarbeiten muss. Wobei es bei fotoparadies auch eine online-Variante gibt, die man über einen Browser nutzen kann.  Zum Erstellen von Layouts nutze ich aber seit Jahren eine eigenständige Software, in der ich nur die Maße des jeweiligen Anbieters eintragen muss und dann in meiner gewohnten Umgebung meine Buchseiten gestalten kann. Eine Anbietersoftware muss daher für mich in erster Linie: 1. die Maße verraten, die ich für das Buch brauche und 2. eine Möglichkeit bieten, fertige Buchseiten vollflächig zu übernehmen.

Beides funktionierte mit der Software von fotoparadies. Wenn auch mit einigen Klimmzügen. Für „normale“ Menschen, die ihre Bücher auch wirklich in der Software gestalten, bietet das Programm die wichtigsten Funktionen und wenige Überraschungen, soweit ich das überblicken konnte.

Total verwirrend finde ich die Produktauswahl. Denn wenn man sich endlich zum „Paradies“-Fotobuch durchgeklickt hat, werden einem nocheinmal unterschiedliche Bücher mit Softcover und das Paradies-Fotobuch mit Hard- oder Softcover angeboten. Cewe und Paradies-Fotobücher haben darüber hinaus jeweils eine eigene Bestellsoftware. Das ist alles nicht so verbraucherfreundlich.

Der Bestellvorgang ging dann reibungslos vonstatten und ich konnte zum Ende auswählen, die Bücher kostenlos in meinen dm-Markt geliefert zu bekommen. Eine Versandoption gab es aber auch.

Lieferung

paradies_fotobuch_test_web_08Direkt nach der online-Bestellung bekam ich per Mail eine Auftragsbestätigung. Einige Tage später waren die Bücher fertig und ein Mail kündigte mir an, dass die Ware nun vom Hersteller zum Markt geliefert würde. Sobald sie dort einträfe, bekäme ich ein weiteres Mail. Und das große Warten begann. Ich wurde zwischendurch krank, so dass ich mich nicht groß beschwerte. Aber nach zwei Wochen war ich dann doch so weit, einmal nachzufragen. Im Markt waren meine Bücher zunächst nicht. Eine Nachfrage beim Support förderte sie dann aber doch zutage. Das dann übrigens schnell. Ich holte also glücklich ein Paket Bücher im dm-Markt ab und bezahlte an der Kasse. Ein paar Tage später kam dann auch das Mail, das mir sagte, dass ich meine Bücher abholen könne. Das war also ein bisschen holprig.

Bücher

Aber nun zu den Büchern. Sie sind toll!

Nach den Querelen mit der Software und dem Bestellprozess waren die Bücher eine echte Belohnung.

Ich hatte mir zwei kleine Bücher mit Softcover bestellt in 10×15 sowie in 13×19. Sie könnten mir potenziell als Geschenke für Brautpaare oder Zusatzgeschenk zu Porträtshootings dienen und das werden sie vermutlich auch. Die Seiten sind griffig und die Bildqualität sehr gut. Auch die Farben stimmen. Einziges Manko ist der ziemlich große Barcode auf der Rückseite, der die Ästhetik etwas trübt, aber bei Großserienbüchern leider immer dazu gehört. Etwas dezenter könnte er vielleicht sein.

Die Bindung erlaubt es, Doppelseiten komplett aufzuklappen, so dass die Seiten plan liegen.

paradies_fotobuch_test_web_04

paradies_fotobuch_test_web_07

paradies_fotobuch_test_web_05

Auch das kleinste Buch bietet eine ansprechende Qualität und passt in jede (Hand-) Tasche. Die Seiten sind matt, aber farbecht und wirken sehr elegant.

paradies_fotobuch_test_web_01

paradies_fotobuch_test_web_02

Der Knüller ist aber das Hardcover Buch HD Glanz mit – wie der Name sagt – glänzenden Buchseiten. Der Einband ist stabil und macht einen sehr soliden Eindruck. Die Seiten sind ein Traum. Die Farben strahlen und die Bilder bekommen durch den Glanz eine wunderbare Tiefenwirkung. So macht Fotobuch wirklich Spaß. Auch hier stimmen die Farben mit meiner Bildschirmdarstellung sehr gut überein. Es wird also anscheinend auf kalibrierten Geräten gearbeitet.

Fazit

Mein Fazit kurz und knapp: Da bestelle ich wieder. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. Ich nehme an, dass die Lieferprobleme einmaliger Natur sind und sich das im Laden erst einspielen muss. An die Software muss ich mich gewöhnen, aber das ist bei jedem Anbieter zunächst so. Die Qualität der Bücher entschädigt auch dafür.

Die Fotos am Bildschirm können die Farbbrillianz des Buches natürlich wieder nicht richtig wiedergeben.

paradies_fotobuch_test_web_15

paradies_fotobuch_test_web_10

paradies_fotobuch_test_web_11

paradies_fotobuch_test_web_12