Video Easy

Video-Easy.de

Die einfache Videoanleitung für Yogalehrer

Damit du dich auf dein Yoga konzentrieren kannst anstatt nur auf die Film-Technik zu achten.

Du bist Yogalehrer und möchtest deine Stunde auf Video aufnehmen? Zum Beispiel, um die Aufnahme zur Supervision an deinen Ausbilder zu schicken? Oder du möchtest einen Yogaflow ins Internet stellen?

Dann kommt es auf gutes Bild und verständlichen Ton an. Keine Selbstverständlichkeit, wenn du mal versucht hast, einfach ein Handy neben die Matte zu stellen.

Aber du kennst dich mit der Technik nicht aus, weisst nicht, welche Ausrüstung du brauchst und wie du sie bedienen musst?

Ich zeige dir, wie du schnell und kostenbewusst zu guten Ergebnissen kommst. Ohne grosses Drumherum komme ich direkt auf den Punkt.

Nimm einfach die Abkürzung.

Ich weiss, worauf es ankommt und habe die Experimentierphase schon hinter mir.

Spar dir viel Zeit und Ärger, indem du meine Erkenntnisse nutzt. Als erfahrener Foto- und Videojournalist zeige ich dir genau das, was du brauchst, um wirklich gute Yoga Videos zu machen.

Damit deine Videos nicht so aussehen, wie mein lustiges Beispiel hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aber Spaß beiseite, in den nächsten Abschnitten erfährst du alles, was du zum Erstellen von einem Yogavideo brauchst.

Als Yogalehrer eigene Videos für Youtube erstellen

Wenn du deinen eigenen Youtube-Kanal mit Yoga-Videos erstellen willst, um deine Schüler zu unterrichten und vielleicht später sogar einen Onlinekurs mit Yoga-Stunden zum Verkauf anzubieten, musst du ein paar Dinge beachten und dir eine Grundausstattung für Yogavideos anschaffen.

Einen Youtube-Kanal einrichten

Zuerst einmal kannst du dir einen eigenen Kanal auf Youtube erstellen, um dich mit den Funktionen von Youtube vertraut zu machen. Keine Sorge, damit bist du nicht sofort „live im Fernsehen“, sondern kannst erst einmal in Ruhe alles ausprobieren. Auch Videos, die du hoch lädst, sind nicht sofort für alle sichtbar. Zum Üben kannst du ein Video auf „privat“ stellen. Dann ist es für niemanden ausser dir sichtbar.

Eine sehr gute Anleitung, wie man einen Youtube-Kanal von Anfang an erstellt, gibt es, welche Überraschung, auf Youtube. In diesem Video (hier klicken) erklärt der Youtuber Jan Faßbender in knapp 18 Minuten jeden Schritt, den man gehen muss, um einen Kanal erstmalig zu erstellen und einzurichten.

Die technische Ausstattung für dein Yoga-Video auf Youtube

Auch als Yogalehrer auf Youtube fängst du vielleicht erst einmal klein an und brauchst dafür nicht sofort ein professionelles Filmstudio mit sehr viel Zubehör. Auf einige Dinge solltest du allerdings doch achten, damit deine Zuschauer auch Freude an deinen Videos und am Yoga mit dir über Youtube haben.

Ich empfehle dir, deine Videos NICHT einfach mit dem Handy oder einer Webcam am Laptop aufzunehmen. Warum, erkläre ich gleich.

Um wirklich sinnvolle Videos auszunehmen, die dem Zuschauer auch etwas bringen, müssen deine Videos eine vernünftige Qualität haben. Du musst wissen, dass es auf Youtube und generell im Internet bereits riesige Mengen an Yogavideos gibt, und wir alle uns an eine gewissen Qualität gewöhnt haben. Die Zeiten, wo ein einfaches Handyvideo ausreichte, einfach, weil es sonst nichts gab, sind vorbei. Wenn du eine feste Gruppe von Menschen hast, die deine Videos sowieso anschaut, ist das vielleicht noch ein bisschen anders. Aber auch für diese gilt, dass sie wissen, wie ein Video im Jahr 2020 aussehen kann.

Weiter unten findest du eine Liste mit technischen Geräten, die ich dir zur Anschaffung empfehlen möchte. Wenn du wissen willst, warum das so ist, lies weiter. Sonst kannst du auch gleich nach unten springen und die Empfehlungslinks anklicken.

Besondere Herausforderungen bei einem Yoga-Video

Ich bin übers Filmen selbst zum Yoga gekommen und habe mir einige Gedanken gemacht, wie man eine Yogaklasse gut per Video darstellen kann. Yogavideos sind häufig über eine halbe Stunde lang, und es ist wichtig, die Yogalehrerin bzw. den Yogalehrer gut zu verstehen. Damit fallen viele Kameras bereits aus dem Auswahlraster!

Deine digitale Fotokamera ist für ein Yogavideo nicht geeignet

Der Grund: Obwohl fast jede digitale Fotokamera heutzutage auch eine Videofunktion hat, ist diese je nach Modell auf Clips von 20 bis max. 30 Minuten begrenzt. Du brauchst also eine „richtige“ Videokamera. Natürlich könntest du dein Yoga Video auch aus mehreren Clips zusammen stückeln und die Aufnahme zwischendurch immer wieder neu starten. Aber damit kommst du jedes Mal aus dem Flow und deine Teilnehmer werden das bemerken.

Ein weiterer Punkt, auf den du bei einer Videokamera achten musst, ist der Ton. Das eingebaute Mikrofon einer Videokamera nimmt alles auf, was in seiner Nähe passiert. Beim Unterrichten bist du aber nicht direkt in der Nähe, weil du die Kamera in einigem Abstand aufstellen musst, damit du ganz zu sehen bist. Du brauchst also ein externes Mikrofon und eine Kamera, die dafür eine Anschlussmöglichkeit bietet.

Mit meinen Empfehlungen möchte ich dir auch die Nacharbeit deiner Videos so einfach wie möglich machen, denn als Yogalehrerin willst du ja nicht unbedingt auch noch Videoschnittprofi werden. (Ein bisschen musst du über Videoschnitt lernen, aber das halten wir überschaubar.)

Preiswerte Ausrüstung für ein gutes Yoga-Video

Ich habe lange recherchiert, um dir ganz konkrete Tipps zu geben, was den meisten Nutzen für dein Geld bietet und dazu noch genau auf deine Anforderungen als Yogalehrerin zugeschnitten ist.

Ich habe mir dazu verschiedene Kameras zur Ansicht bestellt und ausprobiert. Auch günstige Videokameras aus China. Letztlich habe ich gelernt: Billiger taugt einfach nicht.

Kamera Empfehlung für ein Yogavideo

Warum diese? Sie ist eine günstige Markenkamera mit 4K Videoauflösung und Anschluss für ein externes Mikrofon. Ich verwende Kameras von Panasonic seit Jahren und bin sehr zufrieden. Die Auflösung von 4K kannst du nutzen, um im Videoschnitt zwischendurch einmal näher heran zu zoomen, um bestimmte Details oder deinen Kopf größer beim Sprechen zu zeigen. Im Videoschnitt deshalb, weil ich davon ausgehe, dass du deine Videos alleine aufnimmst, und keinen Kameramann hast, der zwischendurch einmal herein- oder heraus zoomen kann. Du musst dich dadurch auch vorab nicht 100% festlegen, ob du ganz oder in einer Nahaufnahme im Bild zu sehen sein willst.

Panasonic HC-VX11 für ca. 529,- EUR (Hier online zu kaufen.)

Die Kamera hatte übrigens einmal einen Preis von rund 800,- EUR und ist deshalb so günstig, weil immer mehr Menschen privat nur noch mit dem Handy filmen. Sie ist sozusagen als Auslaufmodell genau das, was wir für Yogafilme brauchen.

Ausserdem brauchst du eine SD-Speicherkarte, die ausreichend groß ist. Für Video empfehle ich deshalb:

Sandisk Extreme Pro 128 GB für ca. 39,- EUR (Hier online zu kaufen.)

Mikrofon Empfehlung für Yogavideos

Ein guter Ton ist ganz besonders bei Yogavideos wichtig. Damit man dich in allen Positionen gut hört, solltest du ein Ansteckmikrofon (sog. Lavaliermikrofon) verwenden, das du über Funk mit deiner Kamera verbinden kannst. Die Marke Sennheiser bietet hier die beste Qualität und hat seit kurzem auch ein Einstiegsmodell im Angebot, das besonders einfach zu verwenden ist. Es besteht aus einem kleinen Ansteckmikro mit Sender, den du an deiner Kleidung befestigst, und einem Empfänger, der an die Kamera angeschlossen wird. So hast du perfekten Ton in der Aufnahme, auch wenn die Kamera am anderen Ende des Raumes steht.

Sennheiser Drahtlosmikrofon für Video XSW-D PORTABLE LAVALIER SET für ca. 269,- EUR (Hier online zu kaufen.)

Versuche bitte nicht, ein billigeres Funkmikro zu kaufen. Mit Billigware aus China gibt es oft Probleme und die Funkkanäle sind in Deutschland nicht zugelassen und stören sich mit anderen Geräten oder Sendern.

Stativ zur Videokamera für verwackelungsfreie Yoga-Videos

Damit deine Kamera stabil steht, brauchst du ein Videostativ. Allerdings reicht es hier, wenn es stabil ist. Besondere Funktionen, die sonst beim Videofilmen zum Schwenken und Bewegen der Kamera nötig sind, brauchst du nicht und kannst deshalb ein wirklich günstiges Videostativ verwenden.

Cullmann Alpha 2500 für ca. 20,- EUR (Hier online zu kaufen.)

Mit dieser Ausrüstung kannst du mit einem guten Gefühl loslegen und Yogavideos aufnehmen oder live online* unterrichten.

*Zusatzanforderung für live online Yogaunterricht

Wenn du deine Yogastunden live z.B. auf „Youtube live“ übertragen willst, gibt es ein paar zusätzliche Dinge zu beachten. Der Vorteil: Du musst dich nicht mit Videoschnitt beschäftigen, das ist schonmal eine Erleichterung!

Du möchtest natürlich nicht die gute Bild- und Tonqualität, die du mit deiner oben erworbenen Ausrüstung erreichen kannst, verlieren und einfach über ein Handy oder Laptop unterrichten. Das ist auch nicht nötig.

Damit du deine Videokamera an deinen Computer anschließen und als Webcam verwenden kannst, brauchst du einen Adapter.

Elgato Cam Link 4K für ca. 129,- EUR (Hier online zu kaufen.)

Den Adapter steckst du in einen Computer und verbindest ihn über ein HDMI Kabel für ca. 8,- EUR (das bekommst du hier) mit der Kamera.
Achtung: Es gibt HDMI-Kabel mit Mini- oder Micro-Stecker auf der Kameraseite – achte darauf, welches zu deiner Kamera passt!

Eine Alternative zum Elgato Cam Link ist der Blackmagic Design ATEM Mini Videomixer (für ca. 440,- EUR hier), über den du sogar bis zu vier Kameras an den Computer anschließen und dich damit aus verschiedenen Winkeln aufnehmen kannst. Allerdings braucht es dann jemanden, der während deiner Stunde die Knöpfe am Videomixer drückt, um die verschiedenen Kameraperspektiven zu aktivieren.

Jetzt Coaching-Termin vereinbaren

Wenn du Fragen hast oder Hilfe bei der Umsetzung haben möchtest, unterstütze ich dich gerne!

Persönliches Coaching für Yogalehrer online

Filmemacher und Fotojournalist Hendrik RoggemannIm 1:1 Coaching „Video-Easy für Yogalehrer“ besprechen wir speziell auf deine Situation bezogen, worauf du achten musst, wenn du eine Yoga-Stunde oder Sequenz für Youtube aufnehmen möchtest oder eine Online-Live-Klasse für deine Schüler anbieten möchtest.

Nach meinem Coaching weisst du, was du brauchst und wie du direkt anfängst, deine Yoga-Schüler online zu unterrichten.

Dabei erkläre ich dir nicht nur, wie du die Kamera einstellst, sondern auch, worauf du bei der Beleuchtung und dem Bildwinkel achten musst, wie du das mit dem Ton gut hinbekommst und wie du das Video anschließend für Youtube mit so wenig Aufwand wie möglich schneiden und optimieren kannst.

Grundkenntnisse am Computer solltest du haben, alles andere erkläre ich dir.

2 Stunden geballte Erfahrung und Wissensvermittlung, extra für dich.

Aktuell nur 128,- EUR (statt 198,- EUR)! 

Das 1:1 Mediencoaching für Yogalehrer findet (natürlich) online über Zoom statt.

Du kannst direkt in meinem Terminkalender einen freien Termin aussuchen und buchen. Klick einfach auf den Button!

Jetzt Coaching-Termin vereinbaren

Schnell und günstig mit dem iPhone oder Handy filmen

Natürlich kannst du ein Video auch mit dem iPhone aufnehmen. Die Kameraqualität ist sehr gut und man hat es immer dabei. Wenn du Online Yogavideos nicht zu deinem Beruf machen willst, sondern nur einmal eben ein Video aufnehmen, dann kannst du das auch mit dem iPhone oder einem anderen Smartphone mit guter Kamera machen. Auf die Dauer wirst du es wahrscheinlich bequemer finden, eine richtige Kamera zu verwenden, an die du Zubehör besser anschließen kannst und das Ergebnis dank manueller Einstellungen genauer vorherbestimmen.

Aber es gibt auch Zubehör für das Filmen mit dem iPhone, zum Beispiel eine Stativhalterung, die du am oben erwähnten Videostativ befestigen kannst, damit du das Handy sicher aufstellen und ausrichten kannst.

Auch das oben genannte Funkmikrofon lässt sich an viele Smartphones anschließen, selbst wenn du für das iPhone dann je nach Modell schon wieder einen Adapter brauchst.