Dieser Hochzeitstag begann unter beinah original britischen Verhältnissen im dichten Nebel. Meine erste Anfahrt auf Schloss Ranzow geriet ein bisschen zur Raterunde. Aber irgendwann war ich doch da und ein Wegweiser zeigte vom Parkplatz auf das Schloss, das im Nebel kaum zu sehen war. Lustig wäre bestimmt eine Runde Golf gewesen…

Das Brautpaar empfingen mich entspannt und gut gelaunt in ihrer Suite. (Sehr schöne Suite, nebenbei bemerkt. Allein das Badezimmer im Turm…aber das ist später in den Bildern ja zu sehen.)

Passend zum Nebel ging es dann mit dem London Taxi zum Schinkelturm am Kap Arkona, wo die Trauung statt fand. Dank der kleinen und flexiblen Gesellschaft konnten wir viel in Bewegung sein, zum Kaffee und Kuchen ins Schloss Ranzow zurückfahren und vor dem Abendessen noch eine kleine Exkursion nach Lohme machen.Wir fotografierten danach gleich noch ein bisschen weiter und weil die Suite, wie erwähnt so schön war, durfte sie auch Kulisse für ein paar besondere Fotos sein. Z..B. eine Braut in der Badewanne und ein Paar, dass sich schwungvoll aufs Ohr legt. (Wer sich auskennt, ahnt, dass dabei wieder meine Blitztricks zum Einsatz kamen.)

Abends gab es ein gediegenes Menü in Ranzow mit stimmungsvoll dekoriertem Tisch. Den Brautstrauß warf die Braut zu später Stunde durchs Foyer des Hotels. Und nun steht hoffentlich bald eine weitere Hochzeit in dieser Runde an.