Ich fotografiere dieses Jahr sehr viele sog. „kleine“ oder auch „heimliche“ Hochzeiten auf Rügen. Und alle sind so unterschiedlich. Gerade die Geschichte hinter der Hochzeit macht dies so individuell. Und auch in meinen Kurzreportagen, die nicht über den ganzen Tag gehen, kann ich schon ein kleines Stück der Familiengeschichte an diesem Tag festhalten.

So auch bei Ute und Jens, die ich von ihrer Ferienwohnung aus über die Hochzeit im Schinkelturm am Kap Arkona begleitet habe.

Heiraten am Kap Arkona im Leuchtturm - Hochzeit auf Rügen

Die beiden haben eine ganz besonders intensive Verbindung zur Insel Rügen und kommen seit vielen Jahren immer wieder regelmäßig hier her. Da war es natürlich keine Frage, wo sie sich das Ja-Wort geben wollten. Sie wurden von lieben Freunden begleitet und hatten ansonsten niemandem verraten, dass sie heiraten würden. Nach 25 gemeinsamen Jahren rechnete zuhause sicher niemand damit, dass die beiden ausgerechnet jetzt zur Tat schreiten würden.

Schreiten stimmt auch nicht ganz. Den Weg von der Ferienwohnung in Lohme zum Leuchtturm in Putgarten legte die Familie stilecht mit dem Oldtimer, einem alten Volvo, zurück.

Eines der Highlights war sicherlich der musikalische Auftritt ihres Sohnes Julius mit dem Saxophon im Schinkelturm. Und bei mir, der ich ja auch mal gespielt habe, kamen wehmütige Jugenderinnerungen auf.

Julius lieferte damit dann unverhofft gleich auch einen Teil des Soundtracks für den Hochzeitsfilm.

Neben dem Stein, den Hochzeitspaare am Leuchtturm setzen können, kann man seit diesem Jahr auch (Liebes-) Schlösser an einem Gitter hinter dem Schinkelturm befestigen, was von vielen Paaren angenommen wird. Ute und Jens wurden mit so einem Schloss von ihren Freunden überrascht. Den Schlüssel warfen sie später feierlich in die Ostsee.

Hier zeige ich Seiten aus dem Fotobuch, das aus der Kurzreportage entstanden ist. Ein Tag im Leben voller Leben.

(Zum Vergrößern die Bilder anklicken.)