Heiraten am Strand mit Rettungsboot

Heiraten am Strand und dazu ein Rettungsboot, das war auch für mich noch etwas Neues. Immerhin wurde die Braut nicht entführt, sondern „nur“ gerettet. Aber auch das war schon ein bisschen spektakulär.

Das Hochzeitspaar steigt ins RettungsbootDabei fing es an, wie eine normale Hochzeit. Also so normal, wie Strandhochzeiten eben sind. Zur Vorbereitung hielt sich das Hochzeitspaar noch im Hotel Hanseatic in Göhren auf. Vorher war ich noch mit den Damen beim Friseur. Alle noch ganz entspannt. Erst gegen Ende wurde es etwas hektischer. Die Zeit lief davon und da musste schon parallel zum Haare machen mal der Nagellack auf die Finger. Multitasking eben. Alles lief wie am Schnürchen.

Schließlich ging es hinunter zum Strand, wo die beiden Spitzen des Hochzeitszeltes schon aus den Dünen ragten. Zur Trauung gab es musikalische Untermalung von Freunden und eine wunderschöne Zeremonie durch Standesbeamtin. (Die Noten für Querflöte musste ich mir im Anschluss direkt mal besorgen, weil ich das Stück so schön fand.)

Fotobombe bei den Hochzeitsfotos

Nach der Trauung blieben wir noch eine Weile am Strand. Die Gäste wurden mit Getränken und Häppchen versorgt und das frisch verheiratete Paar und ich machten einen Spaziergang am Strand. Es war Hochsaison und so waren wir nicht unbedingt alleine am Strand. Die beiden wurden viel beäugt und beglückwünscht. Aber auf einigen Fotos sieht es so aus, als hätten sie den Strand und die Seebrücke für sich alleine gehabt. (Und hinter mir stand der Urlauberstau 😉 )

Schließlich kamen wir an der DLRG Rettungsstation an. Und dem Freund des Brautpaares kam die Idee, man könnte ja mal fragen, ob die Rettungsschwimmer das Paar nicht im Boot zurück zu Hochzeitsgesellschaft bringen könnte. Niemals hätte ich mich das zu Fragen getraut! Und was sagen die Rettungsschwimmer dazu? „Klar, können wir machen. Das Boot muss sowieso warm gefahren werden, damit es anspringt, wenn es gebraucht wird.“ Wow, das Glück ist also mit den Mutigen, habe ich daraus einmal wieder gelernt. Und so kam ich zu einem ganz neuen Bild: Brautpaar im Rettungsboot. Der Fotograf jubilierte. So ganz komfortabel war die Fahrt dann nicht. Der Bräutigam wurde ordentlich nass und das Boot wollte zwischendurch auch nicht so recht in Gang kommen. (Anmerkung: Der DLRG immer schön Geld spenden, damit sie ordentliche Motorboote haben.)

Zurück in der Hochzeitsgesellschaft ging es dann gemeinsam zum Bootsanleger der MS Lamara, von wo man dann wieder zu neuen Ufern aufbrach. Ich blieb diesmal an Land und machte ein Abschiedsbild.

Hier gibt es die aufregende Geschichte in Bildern. Zum Vergrößern, bitte unbedingt anklicken!

– The End –

Das Paar verschwindet auf der MS Lamara

Eine Hochzeitsreportage mit lebendigen Bildern wäre genau nach Ihrem Geschmack?
Dann sollten wir uns kennenlernen!

Meine Komplett-Pakete beginnen bei 950,- EUR.

Ich unterstütze Sie gerne bei der Hochzeitsplanung in einem kostenlosen Vorgespräch.

Per Skype oder am Telefon können wir uns unverbindlich kennen lernen und Sie bekommen viele hilfreiche Tipps für Ihre Hochzeit.

Im Gespräch entsteht oft schon eine Vorstellung der späteren Hochzeitsreportage oder vom Ablauf eines Films.

Ihr Name

Ihre E-Mail

Datum und Ort Ihrer Hochzeit

Telefonnummer für Rückfragen

Ihre Nachricht und wann ich Sie am besten erreichen kann

Please leave this field empty.

By | 2016-05-02T11:17:00+00:00 3. Mai 2016|Hochzeitsfotografie|0 Comments

About the Author:

Die Mischung von Fotografie und Film, also Foto-Video-Fusion, hat sich zu einem meiner Schwerpunkte entwickelt. Als Hochzeitsfotograf und Filmer bin ich in Hamburg und häufig auf Rügen und Hiddensee unterwegs, wo ich einige Zeit gewohnt habe. Neben den Menschen liebe ich auch die Natur und Tiere, so dass ich mich besonders freue, wenn ich mit meinen Paaren Zeit in der Natur verbringen kann. In meiner Freizeit schreibe ich gerne, sowohl im Blog als auch in Büchern. Meine Fachbücher sind im Buchhandel und online erhältlich.

Leave A Comment